.education
       .information
           .fundraising

Dr. Ernst Kürsten

Dr. Ernst Kürsten (Jg. 1956) hat an der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen studiert und promoviert. Er hat vielseitige berufliche Erfahrungen in der Forschung, in der Forstverwaltung und in Verbänden.

Von Jahren 1994 bis Anfang 1996 war er in der Verkaufsabteilung der BISON-Werke in Springe (heute: BINOS GmbH) tätig, einem Hersteller von Anlagen für die Holzwerkstoffindustrie. Seit 1996 ist er Sachverständiger für Holzschutz. Er wirkte wesentlich am Aufbau der informativen und viel besuchten Website www.holzfragen.de mit.

1998/1999 war er vor allem als wissenschaftlicher Berater der Deutschen Messe AG mit der Vorbereitung der LIGNAplus 1999 befasst. Von 1996 bis 1999 schrieb er die Pressemitteilungen der Deutschen Messe AG zur LIGNA. Seit 1998 arbeitet er regelmäßig als Berichterstatter und Autor für das "Holz-Zentralblatt" und für verschiedene Firmen.

Dr. Ernst Kürsten

Von 2001 bis 2006 war er an der Abteilung Holzbiologie und Holzprodukte der Universität Göttingen als Koordinator des internationalen PhD-Programms "Wood Biology and Technology" und als Lehrbeauftragter tätig. Daneben war er deutscher Delegierter bei COST Action E31 "Recovered Wood"

Von Juni 2007 bis Dezember 2008 war Dr. Kürsten im Rahmen des Fachlektorenprogramms des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) an der Forest Research Institute University in Dehradun (Indien) tätig und hat sich seitdem ein Netzwerk von Kontakten in den Bereichen Forst- und Holzwirtschaft, sowie Umweltschutz aufgebaut. Seit 2008 ist er "Contributing Editor" der indischen Fachzeitschrift "WOODNEWS".

Von Januar 2009 bis April 2012 arbeitete Dr. Kürsten als Dozent,  "Netzwerkmanager Holzhandel" und Koordinator für internationale Projekte an der Holzfachschule Bad Wildungen.

Aktuell nimmt Dr. Kürsten einen Lehrauftrag für „Holz als nachwachender Rohstoff und seine Verwendungsmöglichkeiten“ an der Hochschule Hannover, Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik wahr. Er ist u.a. Mitglied im Internationalen Verein für Technische Holzfragen, im Bund Deutscher Holzwirte. im Nordwestdeutschen Forstverein und in der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.