.education
       .information
           .fundraising

Kommunikation

Angefangen hat Dr. Kürsten mit dem Schreiben von Fachartikeln Anfang der 90er Jahre. Von 1996 bis 1999 schrieb er die Pressemitteilungen der Deutschen Messe AG zur LIGNA. Seit 1998 arbeitete er regelmäßig als Berichterstatter und Autor für das "Holz-Zentralblatt" (neues Beispiel von Februar 2015: Führungskräfte von morgen selbst ausbilden) und für verschiedene Firmen. Seit 2008 ist er "Contributing Editor" der indischen Fachzeitschrift "WOODNEWS".

Die Unternehmenskommunikation ist heute vielschichtiger geworden. Das Internet mit seinen sozialen Netzwerken hat eine sehr große Bedeutung gewonnen für die Kommunikation mit Kunden (Details), potentiellen Mitarbeitern und der Öffentlichkeit allgemein

Eine einfache Website mit wenigen Angaben zur Firma und ihren Produkten ist gut, wenn man die Adresse z.B. in Printmedien bekannt macht und die Interessenten dann nachschauen wollen. Wenn man mit seinen Angeboten aber auch sonst und  über Suchmaschinen gefunden werden will, helfen vor allem zwei Faktoren: fachlich wertvoller Inhalt und viele Besucher auf der Website. Letztere bekommt man durch den guten Inhalt und durch die Bekanntmachung und  Vernetzung der Website im Internet (in Linklisten und über die Verbreitung in den immer wichtiger werdenden sozialen Netzwerken, in den passenden Foren: siehe Beispiele). Das sind Punkte, die eine Firma, die Internetseiten gestaltet, normalerweise nicht anbieten, weil ihr dazu die Fach- und Branchenkenntnisse fehlen. Probieren Sie mal, ob man Ihre Website mit den Suchmaschinen über die wichtigsten Stichworte (auf einem vorderen Platz der Ergebnisliste) findet. 

Wood-Report bietet Ihnen genau diese Spezialkenntnisse der Forst- und Holzbranche und seine Erfahrungen im Schreiben gut verständlicher und informativer Texte für Online- und Printmedien (Die sollten unterschiedlich sein!) und im Zielgruppen-genauen Einbringen der Informationen in die Strukturen des Internet.

Logo holzfragen.deDie von uns mit erstellte Website www.holzfragen.de findet man dank ihres hohen Informationsgehaltes und ihrer guten Verlinkung über viele Fachbegriffe weit vorne auf den Ergebnislisten der Suchmaschinen.

 Auch Handwerksbetriebe sind hier angesprochen: Die Deutsche Handwerks Zeitung wies am 20.03.2013 darauf hin, das es hier noch viel Nachholbedarf gibt: http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/social-media-pflicht-und-kuer/150/3100/199627/